Sonnenschein und Pulverschnee

Schneeschuhwanderwochenende auf dem Gritthof (14.02.-16.02.2020)


Wie schon im letzten Jahr hatten die Schneeschuhgänger auch in diesem Winter außerordentliches Wetterglück. Nachdem sich das Sturmtief „Sabine“ verzogen hatte, war für das Wochenende schönes Wetter angesagt. 


Vor allem am Samstag strahlte die Sonne aus einem blauen Himmel und sorgte dafür, dass sich die Schneeschuhfreunde nach einem reichhaltigen Frühstück mit guter Laune auf den Weg machten. In einem gleichmäßigen, nicht zu steilen Anstieg führte die erste Tour von Balderschwang aus bis zur Burglhütte. Die private Schutzhütte liegt auf 1430 Meter Höhe schon auf der Vorarlberger Seite im Bregenzerwald und ist ein wahres Hütten-Kleinod im Naturpark Nagelfluhkette. Unsere Strecke verlief durch tiefverschneite Wälder und über unberührte Schneehänge. Ein Traum für jeden Naturfreund. An der Hütte angekommen fand jeder ein Plätzchen für eine genussvolle Einkehr –manche sogar im Liegestuhl-. Gut erholt und frisch gestärkt machte sich die Wandergruppe ca. 1 ½ Stunden später bei anhaltendem Sonnenschein auf den Heimweg. 

Nicht mehr ganz so strahlend wie am Samstag aber immer noch mit bestem Wanderwetter erwartete die Allgäuer Bergwelt die Truppe am Sonntagvormittag zu einer weiteren Tour. Mit exakt der gleichen Höhendifferenz wie am Vortag führte der Weg diesmal von Grasgehren über den Bolgengrat bis hoch zum Riedberger Horn (1787m), wo sich die Schneeschuhwanderer vom SCG unter dem Gipfelkreuz zum Gruppenfoto versammelten. Der sagenhafte Rundblick reichte vom Bodensee bis zum Grünten und vom Ifen und Widderstein bis hinaus ins Alpenvorland. Auch an diesem Tag wurde die Einkehr auf einer Hütte nicht ausgelassen und so führte die Runde vom Gipfel über die im Winter bewirtschaftete Mittelalpe (1420m) zurück zum Parkplatz in Grasgehren. 

Sonnenschein, in den höheren Lagen trockener Pulverschnee und eine Gruppe von gut gelaunten und unkomplizierten Leuten machten das Wochenende auf dem Gritthof in jeder Hinsicht zu einer „runden Sache“. 

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal. 

Zur Bildergalerie